Feste Dritte an einem Tag – Die modernste Form für Zahnersatz

Festsitzende, sofortbelastbare Versorgungen auch für den zahnlosen Kiefer ideal

Ästhetik, Funktion, Mimik und Phonetik – viele Aspekte werden durch unsere Zähne beeinflusst. Zähne, die fest im Kiefer sitzen, unterstützen das Wohlbefinden. Schöne Zähne stehen für ein strahlendes Lächeln, Vitalität, Lebensfreude und Gesundheit. Ein Unfall oder eine Zahnerkrankung können jedoch dazu führen, dass ein oder mehrere Zähne verlorengehen. Manchmal besteht auch eine völlige Zahnlosigkeit. Untersuchungen zeigen, dass etwa 25 % der über 65-jährigen heute komplett zahnlos sind oder nur noch über wenige Restzähne verfügen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Zahnarztangst, unregelmäßige Vorsorgetermine sowie eine vernachlässigte Zahn- und Mundpflege können dazu führen, dass sich durch Karies und Parodontitis Zähne lockern und schließlich ausfallen.

Implantate – Zahnersatz nach dem Vorbild der Natur

Die moderne Zahnmedizin bietet mit Zahnimplantaten heutzutage eine umfangreiche und langfristig haltbare Möglichkeit fehlende Zähne zu ersetzen. Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird und fest mit dem Kiefer verwächst. Sie bildet nach abgeschlossener Einheilung das Fundament für Ihren Zahnersatz.  Das Implantat kann ein komplettes Gebiss oder einzelne Zähne tragen – mit hoher Stabilität.
Mit Implantaten genießen Sie in jeder Situation völlige Sicherheit, denn nichts kann sich unverhofft lösen. Weitere Vorteile einer Implantatlösung:

  • Da Implantate nicht an anderen Zähnen befestigt werden, ist ein Beschleifen der Nachbarzähne nicht nötig, so dass deren natürliche Zahnsubstanz erhalten bleibt.
  • Implantate verhindern einen Rückgang des Kieferknochens, denn dieser wird genauso wie durch die natürlichen Zähne belastet.
  • Die natürliche Mimik, kraftvolles Zubeißen, eine klare Sprache sowie ein attraktives Lächeln bleiben mit Implantaten erhalten.

Erfahren Sie mehr in unserer Patienten-Info , wann ein Implantat sinnvoll ist.

Implantatlösungen für den zahnlosen Kiefer

Früher ließ sich ein zahnloser Kiefer nur mit einer Vollprothese behandeln – mit allen damit verbundenen Folgen: Druckstellen, häufig schlechter Prothesenhalt, verminderte Kauleistung, Geschmacksbeeinträchtigung, gestörte Aussprache sowie Rückgang des Kieferknochens.
Wenn Sie von völliger Zahnlosigkeit im Ober- und/oder Unterkiefer betroffen sind, bietet Ihnen die Implantologie heute zwei Möglichkeiten mit hohem Tragekomfort: die herausnehmbare, implantatgetragene Prothese oder die fest verschraubte Zahnreihe. Im Gegensatz zur konventionellen herausnehmbaren Totalprothese  wird bei implantatgetragenem Zahnersatz der Gaumen nicht bedeckt. Sie können wieder unbeschwert schmecken und genießen.

Für einen herausnehmbaren, auf Implantaten fixierten Zahnersatz im Unterkiefer müssen mindestens zwei, für mehr Halt vier Implantate eingebracht werden. Im Oberkiefer setzt man wegen der oftmals weicheren Knochenstruktur in der Regel vier Implantate ein.
Für eine gute Festigkeit und Kaukraft wird eine Stegkonstruktion verwendet. Die Implantate werden über eine Stegverbindung miteinander verknüpft, die die Prothesenverankerung sichert. Sie können Ihre Prothese sofort belasten. Übrigens: Die Verankerung einer Vollprothese auf Implantaten, die über einen Steg miteinander verbunden sind, ist die älteste Form des Zahnersatzes auf Zahnimplantaten.

Das All-on-4®-Konzept:

Feste Zähne an nur einem Tag sind die Königslösung zur neuen Lebensqualität

Festsitzender Zahnersatz wird, gerade auch bei älteren Menschen, im Vergleich zur herausnehmbaren Prothese, als viel angenehmer empfunden. “Das sogenannte All-on-4®-Konzept ermöglicht feste Zähne mit nur vier Implantaten pro Kiefer – und das innerhalb weniger Stunden. Vor allem, wenn bei Ihnen nur noch ein geringes Knochenvolumen im Kiefer vorhanden ist, beispielsweise nach längerer Zahnlosigkeit, bietet All-on-4 eine effiziente Lösung: Bei dieser vielfach klinisch dokumentierten und bewährten Methode werden die hinteren Implantate mit einer Neigung von 45 Grad abgewinkelt eingesetzt. Dadurch erhalten sie ihre besondere Stabilität”, erklärt Dr. Gerd Bade und fügt hinzu: “Nach dem Einbringen der Implantate wird Ihre im Zahnlabor angefertigte (provisorische) Brücke auf den Implantaten verschraubt und Sie verlassen unsere Praxis mit belastungsfähigen Zähnen. Vorübergehende Zahnlosigkeit und ein herausnehmbares Provisorium gehören damit der Vergangenheit an. Ein weiteres Plus für Sie: Mit All-on-4® können wir die für Sie belastenden Knochenaufbauten vermeiden – und Behandlungszeiten und Kosten deutlich reduzieren”.

Wagen Sie den ersten Schritt zu neuer Lebensqualität und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Wir freuen uns auf Sie!

zum Kontaktformular


Bild: © drubig-photo – Fotolia.com